Bogotá – die Hauptstadt Kolumbiens

Bogotá liegt auf etwas über 2’600 Metern, der Hausberg Monserrate ist bereits 3’152 Meter hoch – da kann ein Kokatee gegen die Höhenkrankheit nicht schaden… Bogotá ist primär eine Grossstadt mit vielen wenig attraktiven Stadtteilen, sichtbarer Armut und trotzdem anders als andere kolumbianische Städte.

Das historische Zentrum La Candelaria beherbergt neben dem nicht minder imposanten Regierungssitz wunderschöne Gebäude im Kolonialstil, günstige Restaurants und viele Studentenbars mit den unterschiedlichsten Musikstilen. Bogotá rockt! Wir waren in einer Bar, wo mein Bruder der mit den kürzesten Haaren war… Wir haben unser Bier für etwas über zwei Franken genossen und die Bogotás Rockszene beobachtet. Wenige Minuten später waren wir in einer Salsateca, wo wie der Name es schon sagt, Salsa gespielt und das Tanzbein paarweise geschwingt wird…

Gleichzeitig liegen am anderen Stadtende grosse Shoppingmalls und westliche Restaurantketten. Dazwischen eine hässliche Grossstadt… Die Luft auf dem Cerro Monserrate ist dünn, die Sicht jedoch unbeschreiblich.

Wir gingen also fleissig Geschenke einkaufen, fein essen, Bier trinken und dann hiess es Abschied nehmen nach vier Wochen Reisen mit meinem Bruder :-(

Ähnliche Artikel:

Antwort eingeben

< script type = "text/javascript" > //