Zeit sparen – Ecuador, Peru und Bolivien in 2.5 Wochen!

Time isn’t endless! It’s never been & never will be!

  • Ipiales, Kolumbien – Quito, Ecuador 6 Stunden im Bus, 1.5 Tage Aufenthalt in Quito
  • Quito – Baños 4 Stunden, im Bus, 2 Tage Aufenthalt in Baños
  • Baños – Guayaquil – Mancora, Peru 16 Stunden im Bus, 3 Tage Aufenthalt in Mancora
  • Mancora, am Meer, 0 m – Huaraz, 3’000 m 18 Stunden im Bus, 1.5 Tage Aufenthalt in Huaraz, Gletscherwanderung auf 5’200 m
  • Huaraz 3’000 m – Lima 0 m – Arequipa 2’300 m über Pass 4’800 m nach Puno 3’800 m 30 Stunden im Bus
  • Puno, Peru – Copacabana, Bolivien 3 Stunden im Bus, 1.5 Tage Aufenthalt in Copacabana
  • Copacabana – La Paz 4 Stunden im Bus, 2 Tage Aufenthalt in La Paz
  • La Paz – Uyuni 12 Stunden, 1 Tag Aufenthalt in Uyuni
  • Uyuni – Villazon, Bolivien 10 Stunden
  • Villazon, Bolivien – Salta, Argentinien 7 Stunden

…die letzten 2.5 Wochen waren anstrengend. Extreme Temperatur – und Höhenunterschiede, endlos lange Busfahrten, wunderschöne Landschaften, kurze Eindrücke, intensive Begegnungen und nun sitze ich schwitzend in Salta, Argentinien. Ich habs geschafft! Warum ich mir diesen Stress angetan habe? Die Zeit rennt mir davon. Am 18. Januar 2013 geht mein Flieger von Santiago de Chile auf die Osterinsel.

So viele Orte haben mir gut gefallen, dass ich länger als geplant bleiben wollte. Ich habe so viele tolle Menschen kennen gelernt, von denen ich mich nicht so schnell wieder verabschieden wollte. Ich habe mich treiben lassen, mich ab und zu mal wieder dazu zwingen müssen weiterzureisen – immer den grossen Plan im Kopf und damit ich wieder an einem anderen Ort hängen bleiben kann.

Nochmal Mexiko erleben, Yogakurse in Guatemala, Tauchen auf der Maisinsel oder Surfen Lernen in Nicaragua, den Dschungel, Caño Cristal oder den Rio Fin del Mundo sehen, Kitesurfen lernen auf dem Lago Calima oder Salsa professionalisieren in Kolumbien, die Wüste in Südkolumbien sehen, Party am Strand in Ecuador, einen 6’000 er besteigen, in Mancora, Peru hängenbleiben, nochmals Machu Pichu sehen, eine 10 Tages-Trekkingtour in Huayhuash usw. – alles Dinge, die ich nicht gemacht habe, ein ander Mal… vielleicht…

Ich habe meinen Flug also bereits von Ende November 2012 auf Mitte Januar 2013 verschoben, damit ich noch was von Argentinien und Chile sehen kann. Würde ich den Rückflug ab Bangkok Ende März 2013 antreten, dann würde ich Südostasien gar nicht sehen… Und hier kommt die News: Es sieht ganz danach aus, dass ich meinen letzten Flug nicht antreten werde und Südostasien ab Ende März 2013 anhänge!

Und nun einige Eindrücke, der turbulenten, letzten 2.5 Wochen…

 

Ähnliche Artikel:

Antwort eingeben

< script type = "text/javascript" > //