Meeresfrüchte mit Weisswein

Im Gegensatz zu Argentinien nutzt Chile sein Meerespotential. In Argentinien gibt es kaum Meeresfisch und Meeresfrüchte. Chile hingegen ist das Paradies schlechthin. Nachdem ich schon Paile Marina und Mariscal probiert habe, hat sich da eine Idee in meinem Kopf eingeschlichen. Zudem ist eine Flasche Weisswein, die im Hostel verkauft wird einfach etwas zu viel für mich alleine… Ich könnte also Meeresfrüchte mit etwas Weisswein zubereiten. Das war die Idee. Und dann war ich heute auf dem Markt. Gedacht, getan. Der Verkäufer hat mir eine Mischung aus Crevetten und diversen Muscheln zusammen gestellt, für umgerechnet 4 Schweizer Franken! Die grössten Muscheln hatten die Grösse meiner Handfläche und sie waren superlecker!

 

Zum Nachkochen (wie immer ohne genaue Mengenangaben)

- 1 Flasche Chardonnay

- Meeresfrüchte al gusto

- 1 grosse Tomate

- 1 grosse Zwiebel

- 2 Knoblauchzehen

- Butter

 

Die Zubereitung

-Meeresfrüchte waschen

- die Hälfte der Zwiebel und des Knoblauchs fein hacken und mit etwas Butter in zwei verschiedene Pfannen geben, die andere Hälfte der Zwiebel grob zerteilen (damit sie nach dem Kochen wieder entfernt werden kann) und die eine Knoblauchzehe ganz verwenden

- die grob zerteilte Zwiebel sowie ein Viertel der fein gehackten Zwiebel sowie die ganze Knoblauchzehe mit Butter andünsten, mit etwas Weisswein ablöschen

- dann die Meeresfrüchte in die Pfanne geben und mit Wasser bedecken und salzen

- Tomate fein hacken

- sobald die Meeresfrüchte zu kochen beginnen, 3 Minuten kochen lassen, dann einen Teil des Suds abgiessen

- währendessen fein gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe mit Butter andünsten, dann fein gehackte Tomate zugeben und mit etwas Weisswein ablöschen

- Meeresfrüchte anrichten und die feingehackte Zwiebel, Knoblauch und Tomate darüber verteilen

 

Guten Appetit! Und den Chardonnay dazu nicht vergessen!

Ähnliche Artikel:

Antwort eingeben

< script type = "text/javascript" > //